DAS WAR 2019!

Kurzweilig, bunt, turbulent – und einfach außergewöhnlich gut.

Liebe Freunde unseres Blogs auf ICH BEI IPP !

Heute möchte ich eure Aufmerksamkeit nochmals im Zeitraffer auf die abgelaufenen 12 Monate lenken.

Welch‘ ereignisreiches und firmenhistorisch herausragendes Jahr ist nun zur Neige gegangen. Es war spannend und vielschichtig. Aber vor allem zeigte es unser enormes Potenzial und die Stärke, die uns – von jedem einzelnen Teammitglied ausgehend – als Gruppe der IPP HOTELS erfolgreich macht.

Natürlich standen das Rebranding vom Spitz Hotel zum arte Linz im Februar sowie die Eröffnung des arte Salzburg im April sichtbar im Vordergrund. Diese beiden Produkte konnten sich auch schnell an ihrem jeweils lokalen Markt positionieren und performen vom Start weg ausgezeichnet. Die Fotoeindrücke der Openings sprechen Bände und spiegeln vor allem auch das Lebensgefühl in diesen Lifestyle-Produkten perfekt wider.

Aber auch andernorts konnten wir in unseren Häusern spannende Weiterentwicklungen und zum Teil großartige Erfolge feiern.

Im Althof Retz wurde ein Jahresprojekt gestartet – mit dem Ziel, unser Haus zu DEM Wein- und Genussresort im Land um Wien weiterzuentwickeln. Die beherzte Projektgruppe hat viele tolle Ideen zusammengetragen und entwickelt daraus nun das Konzept und erste Umsetzungsschritte.

Unsere Hotels I’m Inn Wieselburg, arte Wien und die Schwarz Alm Zwettl hatten ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr. Dazu gratuliere ich besonders herzlich.

Ja – und dann gibt es noch ICH BEI IPP . Es wurde seit Mitte 2018 behutsam entwickelt und am 28. April 2019 in der Messehalle Wieselburg feierlich aus der Taufe gehoben.

Was ist es aus heutiger Sicht eigentlich?

Employer Branding? Nein – das ist höchstens der Arbeitstitel und die beschreibende Erklärung. Es ist viel persönlicher – den einzelnen IPP GASTGEBER in den Mittelpunkt rückend – und dennoch effektiv auf Teamprozesse einwirkend. Und es hat in wenigen Monaten fast Kult-Status in unserem Unternehmen erreicht. 😊

Für mich persönlich hat die Entwicklung von ICH BEI IPP jedenfalls einen ganz besonderen Stellenwert. So bezeichne es mittlerweile als das wichtigste Projekt in meinem Unternehmerleben.

Es definiert für jedes Teammitglied in jedem Hotel unsere DNA – jenen IPP SPIRIT, der uns als großartige Familie der IPP HOTELS eint.

Darauf bin ich besonders stolz und werde mit unserer Projektgruppe und unseren HotelleiterInnen intensiv weiter daran arbeiten. Diesem Gedanken folgend, startet gleich im Jänner unsere Trainingsserie FÜHREN IM IPP SPIRIT für das Team der mittleren Führungsebene.

Was bringt 2020 noch?

  • Es kommt insgesamt mehr Weiterbildung – auch an die Basis. Schulungen für alle ambitionierten IPP GASTGEBERINNEN sind mein Ziel – fachlich und als Persönlichkeitstraining. Vielleicht in einer eigenen IPP AKADEMIE.

    Denn eine Investition in Wissen bringt letztlich für alle Beteiligten die besten Zinsen. Das wusste schon Benjamin Franklin.
  • Vielleicht geht ein neues Hotelprojekt in unsere Pipeline – also in die Phase der Marktvorbereitung.
  • Vor allem aber werden wir uns als IPP GASTGEBERINNEN in 2020 um ca. 250.000 Gäste und deren Wohlergehen in unseren Häusern bemühen.

Ein besonderes D A N K E an alle, die daran wieder tatkräftig mitarbeiten werden und auch an jene, die unser Tun über diesen Kanal mitverfolgen.

Und wer sich besonders angesprochen fühlt und Teil von uns werden möchte, findet interessante Jobs auf dieser Seite.

Abschließend wünsche ich allen Blog-LeserInnen von Herzen Glück, Freude, Erfolg und vor allem Gesundheit im neuen Jahr 2020.

Herzlichst,
Alexander Ipp


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.